Württembergische: Veränderung der Bonus-BU mit vereinfachter Gesundheitsprüfung

 

Es war vor einigen Jahren die wohl erste Berufsunfähigkeitsversicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen: Die Württembergische BU für Bonus-Kunden. Nun hat die Württembergische die Bedingungen für diese dauerhafte BU-Aktion angepasst. Welche Veränderungen es gibt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Als die Württembergische damals die BU mit vereinfachten Gesundheitsfragen auflegte, wurde von vielen gefragt "Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen? Ja, gibt es das denn?" Die Württembergische stellte damals wirklich sehr reduzierte Fragen zum Gesundheitszustand, ganz ohne ging es aber auch damals schon nicht. Zwischenzeitlich hatte die Württembergische die Gesundheitsfragen schon einmal angepasst, nun wurden die Gesundheitsfragen nochmals geändert.

Höhe der BU Rente jetzt maximal 1.000 EUR

Zuerst die gute Nachricht:

 

Es können jetzt bis zu 1.000 EUR monatliche Berufsunfähigkeitsrente versichert werden, in der ursprünglichen Variante der Bonus-BU waren es nur 750 EUR.

Gesundheitsfragen und sonstige Risikofragen

Und nun die schlechte Nachricht:

 

Es sind nun erheblich mehr und umfassendere Fragen zur Gesundheit und auch zu Risikosportarten zu beantworten.

 

1. Sind Sie derzeit voll oder teilweise arbeitsunfähig?

 

2. Waren Sie innerhalb der letzten 12 Monate vor Antragstellung


a) aus gesundheitlichen Gründen länger als zwei Wochen zusammenhängend außerstande, ihre
berufliche/schulische oder studentische Tätigkeit auszuüben oder

b) wegen ein und derselben Erkrankung mehr als zweimal in Behandlung, Beratung oder Untersuchung?

 

3. Nehmen oder nahmen Sie innerhalb der letzten 12 Monate regelmäßig (mehr als zweimal wöchentlich)
Medikamente ein?

 

4. Waren Sie in den letzten 5 Jahren wegen Erkrankungen oder Beschwerden an mindestens einer der
folgenden Körperpartien mehr als zweimal in Behandlung, Beratung oder Untersuchung: Wirbelsäule
(hierzu zählen auch die Bandscheiben), Hüften, Kniegelenke?

 

5. Bestehen oder bestanden in den letzten 5 Jahren folgende Erkrankungen/Beschwerden oder erfolgte eine
Behandlung, Beratung oder Untersuchung dazu:


a) psychische Erkrankungen/Beschwerden (z. B. ADHS, Depression, Selbsttötungsversuch, Burn-out,
Angststörung, chronisches Schmerzsyndrom)
b) Erkrankungen des Immunsystems (z. B. Multiple Sklerose, Rheuma, HIV, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa)
c) Drogen- oder Alkoholkonsum
d) Blut- oder Tumorerkrankungen (z. B. Krebs, Leukämie, Blutarmut)
e) Erkrankungen des Herzens (z. B. Herzinfarkt, Herzvergrößerung)
f) Diabetes Mellitus

 

6. Wurde eine Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE), eine Schwerbehinderung (GdB), eine Wehrdienst-
beschädigung (WDB) oder eine Pflegebedürftigkeit anerkannt oder beantragt oder ist ein derartiger Antrag
vorgesehen?

 

7. Bestehen für Sie bereits Versicherungen mit einer Berufsunfähigkeitsrente, sind solche beantragt oder
wurden Anträge zurückgestellt oder abgelehnt?

 

8. Betreiben Sie eines der folgenden Hobbys:

  • Flugsport aller Art, Motorradsport (nur anzugeben bei Teilnahme an Wettkämpfen, Rennen oder Veranstaltungen zur Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit),
  • Bergsteigen über 5.000 m Höhe,
  • Felsklettern ab Schwierigkeitsgrad 7,
  • Eisklettern,
  • Freeclimbing,
  • Tauchen über 40 m Tiefe, Alleintauchgänge, Höhlentauchen,
  • Boxsport oder andere Extremsportarten?

9. Wer ist Ihr Hausarzt bzw. welcher Arzt kann über Ihre Gesundheitsverhältnisse am besten Auskunft geben?
Bitte Namen und Anschrift angeben!

 

10. Wie sind Ihre derzeitigen Körpermaße?

Rahmenbedingungen

Die weiteren Rahmenbedingungen sind, bis auf die versicherbare Rente, soweit ersichtlich, gleich geblieben. Es gilt also weiter die Zugangsvoraussetzung "Bonus-Kunden"-Eigenschaft. Nur Bonus-Kunden können die BU mit vereinfachter Gesundheitsprüfung abschließen. Bonuskunde bei der Württembergischen ist, wer mindestens 3 Sachverträge abgeschlossen hat oder zusammen mit der BU abschließen will. Das kann z.B. eine Hausrat, Haftpflicht, Rechtsschutz oder auch eine Unfallversicherung sein.

 

Das maximale Eintrittsalter beträgt 35 Jahre. Eine Dynamik kann vereinbart werden. Die anlassunabhängige Nachversicherungsgarantie ist ausgeschlossen, die anlaßabhängige ist eingeschlossen. Bei Eintritt bestimmter Ereignisse kann die BU-Rente also später noch erhöht werden.

Fazit

Wie so oft im Leben: Vieles ist nicht von Dauer. Immerhin 6 Jahre gab es die Aktion der Württembergischen fast mit den gleichen Gesundheitsfragen. Nun aber hat sich die "Daueraktion" doch erheblich geändert. Für den ein oder anderen wird die Aktion vielleicht dennoch passen. Die Württembergische hat hier sicher auch auf die Leistungsfälle im Bestand geschaut. Bei der ursprünglichen Aktion waren die Fragen derart reduziert, dass sich bestimmt nicht wenige mit Vorerkrankungen bei der Württembergischen versichert haben, die langfristig das Versichertenkollektiv belasten. Der Versicherer muss natürlich aufpassen, dass das Versichertenkollektiv ausgeglichen bleibt,  denn wenn es zu viele Leistungsfälle gibt und zu wenig Beitragseinnahmen, kann das u.a. zu Beitragserhöhungen führen, wie es sie kürzlich bei der WWK gab.

 

Borchardt Versicherungsmakler

Krefelder Weg 8

22419 Hamburg

 

E-Mail info@versicherung-borchardt.de

Kontakt

 

Telefonberatung

 040 - 527 93 32

Blog Schlagwörter

Aktuelle Beiträge



RSS Feed Borchardts Blog - Berufsunfähigkeitsversicherung, PKV, Altersvorsorge