Fast ohne Gesundheitsfragen - Aktion in der Berufsunfähigkeitsversicherung für Apotheker, Ärzte und Studenten

Über die Aktion mit einfachen Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung der HDI Lebensversicherung, das "Duale Modell", berichteten wir bereits. Nun ist diese Aktion für weitere Berufsgruppen offen, nämlich für Ärzte, Apotheker einige Studenten sowie Absolventen bestimmter Studiengänge.

Inhalt

Berufsunfähigkeitsversicherung in 2 Varianten

Die Aktion wird in zwei Varianten angeboten und ist in der Variante Basis wirklich fast ohne Gesundheitsfragen. Denn der Versicherer verlangt hier nur eine einfache Gesundheitserklärung.

In dieser Basis-Variante können bis zu 1.000 EUR monatliche Berufsunfähigkeitsrente abgesichert werden. Allerdings mit einer Wartezeit von 5 Jahren. Innerhalb der Wartezeit leistet der Versicherer nur bei unfallbedingter Berufsunfähigkeit. In der Top-Variante mit umfangreicheren Fragen zum Gesundheitszustand können bis zu 2.000 EUR abgesichert werden, eine Wartezeit gibt es nicht.

Wer kann an der BU-Aktion mit einfacher Gesundheitsprüfung teilnehmen?

Die Aktion ist offen für Studenten, Promotionsstudenten und Absolventen der folgenden Studiengänge.

  • Humanmedizin
  • Molekulare Medizin
  • Biomedizin
  • Pharmazie
  • Biowissenschaften
  • Biotechnologie
  • Industriebiologie
  • Mikrobiologie
  • Umweltbiologie
  • Biochemie
  • Chemiewissenschaften
  • Chemische Ökologie
  • Chemieingenieurwissenschaften
  • Verfahrenstechnik (Schwerpunkt Biologie)
mediziner krankenhaus labor medizinische gesundheit
An der BU-Aktion mit einfachen Fragen können Pharmazeuten, Mediziner und viele ähnliche Uni-Absolventen und Studenten teilnehmen. Man muss Mitglied in einem gemeinnützigen Verein sein oder werden

Wer zu diesem Personenkreis gehört und Mitglied im Verein btS e.V. (Biotechnologische Studenteninitiative e. V.) oder btS alumni e.V. ist oder zeitgleich mit dem Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung wird, kann an der Aktion teilnehmen. Der btS e.V ist für Studenten der oben genannten Studiengänge, der btS alumni e.V. für Absolventen der genannten Studiengänge.  Informationen zur Mitgliedschaft im btS e.V. auf der Website des Vereins und Informationen zur Mitgliedschaft im btS alumni e.V.

Gesundheitsfragen der Berufsunfähigkeitsversicherung

Wie eingangs erwähnt gibt es zwei Varianten, die Basis und die Top-Variante. Diese unterscheiden sich in den Punkten versicherbare Rente, Wartezeit und einigen weiteren Details der technischen Ausgestaltung, dazu unten mehr. Sie unterscheiden sich auch beim Umfang der Gesundheitsfragen.

Basis Variante: Fast ohne Gesundheitsprüfung

In der Basis-Variante der BU-Aktion wird nur eine einzige Frage gestellt bzw. Gesundheitserklärung verlangt:

"Waren Sie in den letzten zwei Jahren länger als vier Wochen durchgehend aus gesundheitlichen
Gründen außer Stande, Ihre berufliche Tätigkeit auszuüben, oder üben Sie derzeit Ihre berufliche
Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen eingeschränkt aus?"

Zusätzlich wird noch danach gefragt, ob ein Grad der Erwerbsminderung (MdE/GdS 1) ), Behinderung (GdB 2) ) oder Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit besteht oder in den letzten 2 Jahren beantragt wurde und eine Frage zur Angemessenheit der zu versichernden Berufsunfähigkeitsrente.

Top Variante: Vereinfachte Gesundheitsfragen

In der Top-Variante sind zunächst die selben Fragen wie bei der Basis-Variante zu beantworten (siehe oben) und zusätzlich diese Frage:

hdi gesundheitsfragen bu aktion duales modell

Mögliche Ausgestaltung der BU-Verträge

Die Ausgestaltung des BU-Vertrages im Rahmen dieser Aktion mit vereinfachten Fragen ist in den beiden Varianten unterschiedlich. Da diese exakt den Bedindungen der Aktion für Mitglieder des VWI entspricht können Sie diese bitte in dem Artikel Neue BU-Sonderaktion der HDI mit vereinfachten Gesundheitsfragen u.a. für Wirtschaftsingenieure nachlesen.

Wesentlicher Unterschied in der Ausgestaltung zwischen Basis und Top-Variante ist sicherlich: die Wartezeit, die Rentenhöhe, Dynamik, garantierte Rentensteigerung und die Klausel "Leistung auch bei länger andauernder Krankschreibung" sowie die Nachversicherungsgarantien. In der Top-Variante sind Sie hier wesentlich besser aufgestellt, müssen aber auch mehr Angaben zum Gesundheitszustand machen.

Brauchen Ärzte und Apotheker überhaupt eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Manchmal hört man den Einwand, dass die Berufsgruppen, die Mitglied im Versorgungswerk sind, eigentlich keine Berufsunfähigkeitsversicherung brauchen, weil sie schon über die Versorgungswerke gegen die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit abgesichert sind. Selbst Berufsverbände scheinen dies zu glauben, wie ich neulich im Gespräch mit einem Apothekerverband feststellen musste.

 

Dass Apotheker, Ärzte und andere Mitglieder von Versorgungswerken aber über die Versorgungswerke keine voll umfängliche Absicherung haben, hatte ich kürzlich in dem Artikel "Berufsunfähigkeitsversicherung für Apotheker – aber da zahlt doch das Versorgungswerk, oder?" erläutert.

Beiträge / Kosten Berufsunfähigkeitsversicherung HDI

Für eine individuelle Beitragsberechnung können Sie hier eine unverbindliche Anfrage stellen.

 

Manchmal wird ja vermutet, dass Tarife im Rahmen von Aktionen mit einfachen Gesundheitsfragen teurer sind als die mit normalen Gesundheitsfragen. Dem ist in der Regel nicht so. Durch diese BU-Aktion der HDI ergibt sich sogar ein kleiner Beitragsvorteil, weil hier nach der für den Rahmenvertrag geltenden Vertragsart "Sondersammel L" gerechnet wird.

Sind einfache Gesundheitsfragen immer ein Vorteil?

Ein klares Nein hierzu.

 

Zuerst sollte man immer die Versicherbarkeit am allgemeinen Markt klären, BU-Aktionen mit vereinfachten Gesundheitsfragen können und sollten immer nur eine Notlösung sein. Denn der Leistungsumfang ist bei den Aktionen eingeschränkt.

 

Nutzen Sie also immer zuerst den bei uns völlig kostenfreien Service, im Wege von Risikovoranfragen abklären zu lassen, ob und falls ja zu welchen Bedingungen Sie in einer Berufsunfähigkeitsversicherung versicherbar sind. Wenn das Ergebnis nicht zufriedenstellend ist, dann lassen Sie uns über BU-Aktionen mit einfachen Fragen, wie die hier vorgestellte von der HDI, reden. Weitere Aktionen finden Sie unter dem Schlagwort "Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen".