Risikovoranfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung - Warum sie sinnvoll sind und wie es funktioniert

© S. Hofschlaeger  / pixelio.de
© S. Hofschlaeger / pixelio.de

Sinn und Zweck einer Risikovoranfrage ist es, von einer oder mehreren Versicherungsgesellschaften eine Vorabeinschätzung zu erhalten, ob und falls ja zu welchen Konditionen Sie versicherbar sind. Der Versicherungsgesellschaft werden Im Rahmen der Voranfrage Angaben zu den "risikoerheblichen Umständen" übermittelt. Dabei orientiert man sich an den Fragen, die der Versicherer im Antragsformular zu diesen Umständen stellt. Denn Sie sind regelmäßig nicht verpflichtet, dem Versicherer mehr mitzuteilen.

mehr lesen

BU-Aktionen: Weniger Gesundheitsfragen, höhere Beiträge?

Nachdem bereits die Süddeutsche Zeitung das Thema BU-Versicherung mit verkürzten Gesundheitsfragen aufgegriffen hatte, schreibt nun das Finanzmagazin "procontra" in der aktuellen Printausgabe und auch in der Online-Ausgabe zu dem Thema.  

 

 

mehr lesen

Basler mit weiterer BU-Aktion mit verkürzten und vereinfachten Gesundheitsfragen

Bei der Basler lief bereits eine BU-Aktion mit weniger Gesundheitsfragen bis Ende August. Nun wurde die Aktion neu aufgelegt mit etwas anderen Antragsfragen und Bedingungen. Die neue BU-Aktion läuft bis Ende des Jahres. 


mehr lesen

Verkürzte Gesundheitsfragen bei der Württembergischen für Architekten, Bauingenieure und alle Mitglieder der Ingenieurskammer Baden-Württemberg

Bu mit verükürten  Gesundheitsfragen Württembergische Architekten
© goodluz - Fotolia.com

Die Württembergische bietet schon länger eine BU mit weniger Gesundheitsfragen an, die für alle Berufsgruppen offen ist, allerdings ist die max. versicherbare Rente 750 EUR und es müssen 3 Sachverträge zusätzlich zu der BU-Versicherung abgeschlossen werden. In einer neuen Aktion, die ebenfalls dauerhaft angeboten wird, können 1.000 EUR Rente abgeschlossen werden.

mehr lesen

BU mit vereinfachten Gesundheitsfragen - die aktuellen Angebote im Überblick

Die Gesundheitsfragen im Antragsformular können ein echtes Problem sein. Nämlich dann, wenn Erkrankungen angegeben werden müssen, die zu einer Ablehnung, einem hohen Risikozuschlag oder ungünstigen Leistungsausschlüssen führen. Ideal wäre eine Berufsunfähigkeitversicherung ohne Gesundheitsfragen. Das kann aber keine Gesellschaft anbieten. Seit einiger Zeit gibt es Aktionen von diversen Gesellschaften mit vereinfachten und weniger Gesundheitsfragen. Im Rahmen dieser Aktionen konnten wir schon viele Kunden versichern, die sonst nicht versicherbar gewesen wären. Auch konnten Leistungsauschlüsse und Risikozuschläge vermieden werden. Da sich ständig etwas auf dem Markt bewegt, haben wir unsere Übersichtstabelle mit den aktuellen Aktionen nocheinmal aktualisiert und verbessert.

 

Übersicht über die BU-Aktionen mit vereinfachten Gesundheitsfragen

Anfrage zu Berufsunfähigkeitsversicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen stellen

  

Süddeutsche Zeitung schreibt über vereinfachte Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Süddeutsche Zeitung vom 9.10.2014 Rubrik Geld
Süddeutsche Zeitung vom 9.10.2014 Rubrik Geld

Die Süddeutsche Zeitung greift in der Ausgabe vom 9. Oktober das Thema BU-Versicherung mit weniger Gesundheitsfragen auf. 

 

"Wer etwa Asthma, Rückenbeschwerden oder psychische Leiden hat, muss dann oft mit hohen Risikoaufschlägen oder Ausschlüssen leben oder bekommt gar keinen Vertrag. Auch wer beruflich oder privat erhöhten Risiken ausgesetzt ist, etwa weil er mit Chemikalien arbeitet oder nach Feierabend boxt, kann Probleme bekommen. Wer so durchs Raster fällt sollte nach Verträgen mit vereinfachten Gesundheitsfragen Ausschau halten, rät der Hamburger Versicherungsmakler Eckhard Borchardt."

mehr lesen

BU mit weniger Gesundheitsfragen bei der Standard Life - Neue Aktion 

Bereits 2012 und 2013 hatte die Standard Life eine Aktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen. Diese lief Ende 2013 aus, nun bietet der Versicherer ab dem 1. September eine neue Aktion an. Allerdings mit deutlich veränderten Fragen zum Gesundheitszustand. Bei der Aktion bis 2013 waren die Angaben zum Gesundheitszustand noch stark reduziert, bei der neuen Aktion sind die Fragen umfangreicher. Einige Formulierungen sind m.E. nicht ganz unproblematisch.

mehr lesen 0 Kommentare

Weniger Gesundheitsfragen auch bei der Signal Iduna Berufsunfähigkeitsversicherung

Auch die Signal Iduna bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit weniger und vereinfachten Gesundheitsfragen an. Die Aktion läuft nur noch bis zum 31.3.2014.

 

UPDATE: Für die Berufsgruppen A++, A+ und A kann bei der Signal nun dauerhaft eine BU mit verkürzten Gesundheitsfragen abgeschlossen werden. Maximale Rentenhöhe: 2.000 EUR für Berufsgruppen A++ und A+, 1.000 EUR für Berufsgruppe A. Eine Rente von mehr als

mehr lesen

Vereinfachte Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung und Erwerbsunfähigkeitsversicherung - die Aktionen 2014

 

Auch in 2014 bieten einige Versicherer im Rahmen von Aktionen Berufsunfähigkeitsversicherungen und Erwerbsunfähigkeitsversicherungen mit weniger und vereinfachten Gesundheitsfragen an. In der nachstehenden Tabelle  finden Sie die Konditionen aller Anbieter übersichtlich im Vergleich. Die Angaben werden ständig aktualisiert. Klicken Sie zum Aufrufen der Tabelle auf das Bild oder auf diesen Link: Vergleich Arbeitskraftabsicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen 2014.

 

mehr lesen 1 Kommentare

HDI mit neuem Produkt "EGO Basic" - Erwerbsunfähigkeitsversicherung mit weniger Gesundheitsfragen

Die HDI hat kürzlich ein neues Produkt auf den Markt gebracht: Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung "EGO Basic". Das Produkt sieht eine vereinfachte Gesundheitsprüfung vor, wenn nicht mehr als 1.000 EUR Monatsrente versichert werden und das Eintrittsalter max. 50 Jahre beträgt. Optional kann eine Leistung bei Eintritt vertraglich definierter schwerer Erkrankungen oder im Todesfall vereinbart werden.

 

Eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung kann zum Beispiel für folgende Personen in Betracht kommen:

  • Personen, für die eine BU-Absicherung zu teuer wäre.
  • körperlich Erwerbstätige und Erwerbstätige mit einem erhöhten Berufsrisiko (wie z.B. Berufssportler)
  • Personen mit Vorerkrankungen, für die eine BU deshalb nicht möglich ist.
mehr lesen 0 Kommentare

Weniger Gesundheitsfragen bei der Gothaer - Aktion verlängert bis 31.12.2013

Die Aktion der Gothaer mit vereinfachten Gesundheitsfragen im BU-Antragsformular und im Antragsformular  der Schwere-Krankheiten-Vorsorge "Perikon" (wir berichteten), sollte ursprünglich Ende September enden. Nun wurde die Aktion verlängert bis zum 31.12.2013. Auch die Alte Leipziger teilte mit, das ihre Aktion "BU für 3" nun bis zum 13.12.2013 läuft, anstatt wie ursprünglich vorgesehen bis Ende Oktober. 

 

Verschaffen Sie sich mit unser Vergleichtabelle einen Überblick über die Anbieter von Produkten zur Arbeitskraftabsicherung mit vereinfachten Gesundheitsprüfung. Die Tabelle ist hier abrufbar.

mehr lesen 0 Kommentare

Alte Leipziger verlängert Aktion "BU für 3" mit vereinfachten Gesundheitsfragen - letzter Antragstermin nun 13.12.2013

Wir berichteten bereits über die BU-Aktion "BU für 3" der Alte Leipziger.  Diese Aktion wurde nun verlängert. Spätester Antragseingang ist nun der 13.12.2013. Was bedeutet  "BU für 3"? Die Alte Leipziger stellt im Antragsformular nur 3 Gesundheitsfragen, die Abfragezeiträume sind kürzer als im "normalen" Antrag, es werden keine Fragen zu risikorelevanten Hobbys, Sportarten oder zu geplanten Auslandsaufenthalten gestellt. 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Weniger Gesundheitsfragen nun auch bei Zurich - Aktion bis 31.12.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit weniger Gesundheitsfragen als im "normalen" Antragsformular wird nun auch von der Zurich angeboten. Wir berichteten bereits über die Aktionen von Württembergische, Standard Life, Gothaer, Alte Leipziger und WWK. 

 

Über den folgenden Link gelangen Sie zu einer Tabelle mit einem Vergleich der Anbieter von Produkten zur Arbeitskraftabsicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen:


Vergleich Arbeitskraftabsicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen

 

Bis zu 1.250 EUR Berufsunfähigkeitsrente mit vereinfachten Gesundheitsfragen bei Zurich

 

Bei der Zurich sind im Rahmen der Aktion bis zu 1.250 EUR Rente versicherbar. Die Mindestrente beträgt 500 EUR. Zugang zu der Aktion haben alle Kunden, die einen Riestervertrag bei der Zurich mit einem Einkommen größer als 30.000 EUR abschließen. 

 

mehr lesen

Alte Leipziger Berufsunfähigkeitsversicherung 1.000 EUR Rente mit vereinfachten Gesundheitsfragen

Es bieten sich immer mehr Möglichkeiten für diejenigen, die aufgrund von Vorerkrankungen keine Versicherung zur Arbeitskraftabsicherung erhalten können oder nur einen Vertrag mit hohen Zuschlägen und/oder ungünstigen Leistungsausschlüssen. Wir haben in diesem Blog bereits über fünf Versicherer berichtet, die Produkte zur Arbeitskraftabsicherung (Berufsunfähigkeitsversicherung Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitenversicherungen, Schwere-Krankheiten) mit reduzierten Fragen im Antrag zum Gesundheitszustand anbieten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Berufsunfähigkeitsversicherung mit vereinfachter Gesundheitsprüfung bei der WWK - Aktion vom 01.08.2013 – 31.12.2013.

Im Rahmen einer Aktion, kann bei der WKK eine Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsunfähigkeitsversicherung oder Grundfähigkeitenversicherung in Kombination mit einer Risikolebensversicherung abgeschlossen werden - die Gesundheitsfragen sind gegenüber dem normalen Antragsformular reduziert. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gothaer bietet Berufsunfähigkeitsversicherung und Schwere-Krankheiten-Vorsorge mit vereinfachten Gesundheitsfragen an.

In einer Aktion kann bei der Gothaer eine Berufsunfähigkeitsversicherung und eine Schwere-Krankheiten-Vorsorge mit deutlich reduzierten Gesundheitsfragen abgeschlossen werden. Auch eine Pflegerentenversicherung kann abgeschlossen werden. Die Aktion läuft bis 30.9.2013 (BU und Schwere-Krankenheiten-Vorsorge) bzw. 31.12.2013 (Pflegerente).

mehr lesen 2 Kommentare

Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen - Ist die Württembergische BU die Lösung für (aufgrund von Vorerkrankungen) nicht versicherbare Kunden?

Stellt die Württembergische wirklich keine Fragen zum Gesundheitszustand? Die Württembergische verzichtet nicht vollständig auf Gesundheitsfragen im Antrag, insofern handelt es sich nicht um eine BU ohne Gesundheitsfragen. Der Kunde muss im Antrag bestätigen, dass er voll arbeitsfähig ist, innerhalb der letzten 12 Monate maximal 2 Wochen zusammenhängend krank war und wegen derselben Erkrankung maximal 2 mal in ärztlicher Behandlung, Beratung oder Kontrolle war.

 

mehr lesen

Falsche Angaben im Antrag, Versicherer zahlt die BU-Rente nicht - Wie man Fehler im Antrag vermeidet

Ablehnung Berufsunfähigkeit
© Wolfilser - Fotolia.com

In letzter Zeit fallen mir einige interessante Statistiken zum Thema Ablehnung der Rentenzahlung auf. Aus einer Datenerhebung des Analysehauses "Morgen & Morgen" ergibt sich, dass ein sehr häufiger Grund falsche Angaben im Antrag sind, was - je nach Verschulden des Versicherungsnehmers - zu einem Rücktritt vom Vertrag, zur Kündigung oder zu Vertragsanpassungen führen kann.

 

 

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Telefonberatung


040 - 527 93 32

 

Borchardt Versicherungsmakler

Krefelder Weg 8, 22419 Hamburg

E-Mail info@versicherung-borchardt.de

Kontakt

 

Blog-Tags

Aktuelles


Karten Elbphilharmonie Verlosung Gewinnspiel