Neuer Versicherer, neue Grundfähigkeitenversicherung - Plan D der Dortmunder

Dortmunder Versicherung Plan D
© Yulia Buchatskaya - Fotolia.com

Der Volkswohlbund startete kürzlich einen neuen Lebensversicherer, die Dortmunder Lebensversicherung AG mit einem ganz neuen Produkt aus dem Bereich der Einkommensabsicherung. Es handelt sich um eine Grundfähigkeitenversicherung mit verschiedenen Modulen und Zusatzbausteinen. Besonderheit: Auch bei psychischen Vorerkrankungen ist eine Absicherung möglich.

Der neue :Lebensversicherer, die Dortmunder, nennt das Produkt Plan D. Der Name Plan D könnte auch dafür stehen, dass die Grundfähigkeitenversicherung auch als Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung gilt, wenn diese z.B. wegen eines zu hohen Beitrags etwa fuer Berufe mit hohem Anteil körperlicher Taetigkeit, wegen des Gesundheitszustandes oder aus anderen Gründen nicht möglich oder nicht sinnvoll erscheint. Eher steht das D aber wohl fuer den Namen des Versicherers, Plan D = Plan Dortmunder?

Plan D - drei Pakete

Die Grundfähigkeitenversicherung wird in drei Paketen angeboten, mit unterschiedlichen Leistungsauslösern.

Die Namen der Pakete (Die 9, Die 12 und Die 15.) entsprechen der Anzahl der Leistungsauslöser.

 

Bei Plan D vereinbaren Sie eine monatliche Rente. Diese zahlt der Versicherer wenn die Versicherte Person eine der versicherten Fähigkeiten verliert. Die Leistung aus Plan D wird gezahlt solange die Fähigkeit verloren ist. Längstens bis zum Ablauf  der vereinbarten Vertragsdauer. 

 

Zusätzlich können zu jedem Paket Zusatzbausteine abgeschlossen werden:

 

Baustein "Die Psyche"

 

Versichert sind dann "schwere Depressionen". Diese definiert der Versicherer in den Beindungen so:

 

Eine schwere Depression liegt vor, wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt
ist:

  • Die versicherte Person leidet unter einer schweren depressiven Episode, die bereits
    12 Monate andauert.
  • Bei der versicherten Person sind mehrere schwere depressive Episoden mit einer
    Gesamtdauer von mindestens 12 Monaten aufgetreten, wobei zwischen zwei
    schweren depressiven Episoden ein Zeitraum von höchstens 6 Monaten lag

Baustein "Der Führerschein"

 

Wenn dieser Baustein eingeschlossen ist, dann ist zusätzlich der
"Verlust der Fähigkeit zum Autofahren" als Leistungsauslöser mitversichert. 

 

Baustein "Pflege Plus"

 

Wenn dieser Baustein eingeschlossen ist, zahlt der Versicherer zusaetzlich auch eine Pflegerente.

 

In den  Versicherungsbedingungen ist das wie folgt geregelt:

 

"Wir zahlen eine zusätzliche Pflegerente in gleicher Höhe wie die vereinbarte Rente bei Plan D, wenn die versicherte Person während der Laufzeit von Plan D pflegebedürftig wird, wie unter 3.1, oder dement wird, wie unter 3.2 beschrieben. Solange die Voraussetzungen für „Das Pflege Plus“ erfüllt sind, zahlen wir die zusätzliche Pflegerente in vereinbarter Höhe auch über den Ablauf von Plan D hinaus."

Die Gesundheitsfragen für Plan D lauten:

Größe / Gewicht

 

 

1.)

 

Wurden Sie in den vergangenen 5 Jahren von Ärzten oder Therapeuten beraten, untersucht oder
behandelt? Und handelt es sich dabei um Krankheiten, Beeinträchtigungen oder Beschwerden, die
länger als
30 Tage ununterbrochen gedauert haben oder noch andauern?


Falls „Ja“,
sind für uns diese Angaben wichtig. Ging es dabei um


a)

Sehstörungen, die Sie nicht durch eine Sehhilfe ausgleichen können?


b)

Hörstörungen, die Sie nicht mit einem Hörgerät ausgleichen können?


c)

Ihre Konzentration, Ihr Gedächtnis oder Ihr Sprachvermögen?


d)

Ihren Bewegungsapparat, zum Beispiel die Wirbelsäule, die Beine einschließlich der Füße,
die Schultern, Arme einschließlich Hände und Finger?


e)

Ihr Herz oder Ihre Lunge?


f)

Gleichgewichtsstörungen oder Schwindel?


g)

eine festgestellte HIV-Infektion?


h)

eine Alkohol- oder Drogenabhängigkeit?

 

2. Haben Sie in den vergangenen 5 Jahren an mehr als 30 Tagen ununterbrochen ein Medikament

eingenommen oder nehmen Sie aktuell ein Medikament? Falls „Ja“, nennen Sie uns bitte die Medikamente:

 

 

3. Hatten Sie oder haben Sie aktuell

− einen Grad der Behinderung (GdB), eine Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) oder einen Grad der

Schädigungsfolgen (GdS),

− eine Pflegestufe oder einen Pflegegrad,

− einen gerichtlich bestellten Betreuer,

 

oder wurde in den vergangenen zwölf Monaten ein Antrag für einen der oben genannten Punkte gestellt?

 

Wenn ein Zusatzbaustein (s.o) eingeschlossen werden soll, dann sind zusätzliche Gesundheitsfragen zu beantworten.

Dortmunder Plan D Kosten

Hier mal einige Beispiele, was der Plan D kostet. Bei den Beiträgen handelt es sich um Nettobeiträge, also nach Verrechnung mit den (nicht garantierten) Überschussanteilen.

PASSEND ZUM THEMA

getsurance - BU trotz psychischen Vorerkrankungen

Swiss Life Vital Schutz - mit reduzierten Gesundheitsfragen


AUCH INTERESSANT

Wissensvermittlung statt Verkaufgespräche


Bildquellen

Digitalisierung - © Bounlow-pic - Fotolia.com

Berater - © CrazyCloud - Fotolia.com